Über uns…

Ich bin gebürtige Münsteranerin, lebe aber schon seit 1993 im Ausland; 1995 bin ich nach Großbritannien gezogen. Dort, und in dem Jahr, habe ich auch meinen (ersten) Mann kennengelernt – wir heirateten 2005, und bekamen zwei Kinder, Alex und Olivia.

Martin, Elke, Alex und Olivia im Juli 2008

Martin, Elke, Alex und Olivia im Juli 2008

 

Im April 2009, im Alter von nur 34 Jahren, verstarb Martin an einem völlig unerwarteten Herzinfarkt. Der Einzige, der bei ihm war, war unser damals dreijähriger Sohn. Ganz alleine schaffte er es Hilfe zu holen, aber Martin verstarb noch im Krankenwagen. All das passierte nur vier Tage vor dem ersten Geburtstag unserer Tochter.

Als ich keine Bücher fand um meinen noch so jungen Kindern den Tod zu erklären, beschloss ich, mein eigenes zu schreiben. So entstand zunächst die englische Version „Is Daddy Coming Back in a Minute?“ gefolgt von „What Happened to Daddy’s Body?“ (siehe auch www.isdaddycomingback.com) und schließlich, im Juni 2015 auch die deutsche Version unseres ersten Buches „Kommt Papa gleich wieder?“

Beruflich bin ich selbständige Grafikdesignerin, daher kannte ich mich zwar mit Layout und Druck aus, aber nicht mit dem Verlagswesen. Ich dachte, es würde ganz einfach sein einen Verleger zu finden, da es eine riesengroße Marktlücke für solche Bücher gab. Aber leider war es ganz anders. „Wir finden ihr Buch und ihre Geschichte zwar ganz toll, aber das wird nicht genug Profit machen, deshalb können wir es leider nicht veröffentlichen.“ habe ich immer wieder gehört. Aber als sturer Westfale habe ich einfach weitergemacht. Habe die Illustratorin Anna Jarvis ausfinding gemacht und sie mit den Zeichnungen beauftragt, und habe dann die Bücher im Selbstverlag veröffentlicht.

2010 lernte ich meinen neuen Freund John kennen, und 2014 haben wir geheiratet. Dazwischen, im Jahr 2012 aber bekam ich Brustkrebs, und John kündigte seinen Job, um sich um unsere Kinder zu kümmern (wir haben zusammen sieben: Jodie, Lauren, Nicole, Alex, Leanna, Rhiana und Olivia), da ich während der Chemotherapie dazu leider nicht in der Lage war. Alex war damals sechs, und Olivia erst drei Jahre alt. Das Geld, was ich für die Gebühr der Illustratorin und den Druck gespart hatte, ging damals erstmal fürs alltägliche Leben drauf. Aber über das Crowdfunding habe ich es dann trotzdem geschafft unser erstes Buch ins gedruckte Leben zu rufen. *Danke nochmal an alle, die geholfen haben – ihr seid super! – Ich werde eure umwerfende Unterstützung nie vergessen!*

Alex und Elke lesen ihr Manuskript im April 2012

Alex und Elke lesen ihr Manuskript im April 2012

 

Und seit Juni 2015 gibts jetzt auch, wie gesagt, unser erstes Buch auf Deutsch. Ich arbeite weiterhin als selbständige Grafikdesignerin, rede oft auf Kindertrauerkonferenzen, und versuche weiterhin die Trauerunterstützung für sehr junge Kinder zu verbessern.

Unsere Hochzeit im Juli 2014 (von links nach rechts: Alex, Jodie, John, Rhiana, Nicole, Olivia, Elke, Lauren, Leanna)

Unsere Hochzeit im Juli 2014 (von links nach rechts: Alex, Jodie, John, Rhiana, Nicole, Olivia, Elke, Lauren, Leanna)